Press "Enter" to skip to content

So reinigen Sie Make up Pinsel

Ob Sie nun Ihren Beauty-Look perfektionieren, das Leben Ihres Pinsels verlängern oder Ihre Hautgesundheit fördern wollen – der Reinigung des Make-up-Pinsels kann nicht genug Wichtigkeit beigemessen werden. „Ich sage immer, meine Pinsel sind meine Schminkhände“, meint Charlotte Tilbury, Make-up-Artistin und Gründerin der nach ihr benannten Kosmetiklinie. „Ohne die richtigen Pinsel kann kein Maler ein Kunstwerk kreieren, das gleiche gilt auch für Visagisten, die keinen perfekten Look ohne gute Pinsel hinbekommen.“

Sorgsam ausgewählte Pinsel liefern beim Auftragen von Make-up tolle Ergebnisse und während einer Debatte von Kylie Jenner letztes Jahr über die Vorteile von synthetischen Pinseln gegenüber Echthaarpinseln auslöste, gibt es aber in beiden Kategorien qualitativ hochwertige Schmink-Tools. Die meisten gestandenen Make-up-Artisten haben demnach beide Varianten in ihren Make-up-Kits, wobei eine Daumenregel besagt, dass sich synthetische Pinsel besser zum Auftragen von flüssigem Make-up eignen, da sie das Produkt nicht aufsaugen, wohingegen natürliche Fasern Puder-Texturen besser verteilen.

In deisem Text finden Sie vershiedene Methoden und Vorgeschlagen von Elle.de, Instyle.de und Vogue.de  Beauty-Expertenauf richtig Make up brushes reinigen. 

 Welche Schminkpinsel müssen gereinigt werden?

Zeitschriften wie Wunderweib. de und Vogue. de haben uns es vorgeschlagen, dass es Echthaar- und Kunsthaarpinsel gibt . Wer sich aus moralischen oder gesundheitlichen Gründen gegen einen Echthaarpinsel entscheidet, greift einfach zu einem Kunsthaarpinsel. In der Qualität stehen die Pinsel der natürlichen Haaren in nichts nach, sie sind aber deutlich günstiger. Sie werden meisten aus Polyamiden wie Nylon, Tynex oder Perlon hergestellt. Für Veganer gibt es extra Pinsel,die aus Taklon bestehen und ohne allergene Stoffe und Tierversuche hergestellt wurden. 

So reinigst du einen Kunsthaarpinsel: Am besten lassen sich diese Pinsel unter lauwarmem Wasser reinigen. Durch die glatte Beschaffenheit der Kunsthaare lagern sich weniger Staub und Make-up-Reste ab als in Echthaarpinseln. Zum Reinigen könnt ihr spezielle Reinigungsmittel für Make-up-Pinsel verwenden oder einfach ein mildes Babyshampoo. 

So reinigst du Echthaarpinsel: Für Augenbrauen-Pinsel werden beispielsweise Schweineborsten verwendet. Die sind ziemlich robust und können einfach mit Spülmittel gereinigt werden. Borsten einschäumen, fünf Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen. Pinsel für Rouge, Make-up oder kleinere Pinsel für Lidschatten bestehen meist aus Deck- oder Unterbauchhaar von Wieseln, Iltissen oder Ziegen. Spülmittel und Shampoo sind für diese feinen Pinsel viel zu aggressiv. Stattdessen sollten Sie sie nachdem Gebrauch am Waschbeckenrand ausklopfen. Damit die Haare geschmeidig bleiben, können Sie sie zweimal im Jahr mit Öl behandeln. Einfach ein paar Tropfen Kokosöl in den Handflächen verreiben und auf die Borsten tupfen. Danach solltest du den Pinsel allerdings 24 Stunden nicht benutzen. 

Die übrigen Materialien können entweder mit eigens dafür vorgesehenen Pinselreinigungsmitteln oder mit herkömmlichem Babyshampoo gereinigt werden. Diese beinhalten nämlich keine aggressiven Konservierungsstoffe, Tenside oder Duftstoffe.

Gröbere Echthaare, beispielsweise Borsten von Schweinen, wie sie unter anderem für Augenbrauen-Pinsel verwendet werden, dürfen mit Spülmittel eingeschäumt werden. Nach einer Einwirkzeit von fünf Minuten wird es mit lauwarmem Wasser ausgespült.

Feine Echthaar-Pinsel für Rouge oder losen Puder benötigen eine sanftere Reinigung: Die zarten Pinsel bestehen aus Deck- oder Unterbauchhaar von Wieseln, Iltissen oder Ziegen. Spülmittel oder sogar Shampoo ist in diesem Fall zu aggressiv, weshalb empfohlen wird, den Pinsel nach jeder Verwendung am Waschbeckenrand „auszuklopfen“ und mögliche Reste an einem Kosmetiktuch abzustreichen. Um sie ideal zu pflegen, kannst du sie zweimal jährlich mit Öl behandeln, da sie so geschmeidig bleiben. Gib dazu einen Tropfen Kokosöl auf Ihre Handflächen, verreibe es und tupfe die Borsten mit dem Pinsel ab. Danach sollte der Make-up-Pinsel allerdings für 48 Stunden nicht verwendet werden, damit die Härchen durch die Kosmetika nicht verkleben.

Neben der unterschiedlich häufigen Reinigung von Foundation-Brushes und allen übrigen Pinseln, gibt es auch Unterschiede bei der Reinigung von Echthaar- und Kunsthaarpinseln:

Wer Echthaar aus moralischen oder gesundheitlichen Gründen ablehnt, greift in der Regel zu Kunsthaarpinseln, die aufgrund verbesserter Herstellungsverfahren natürlichen Haaren in nichts nachstehen. Diese werden aus Polyamiden wie Nylon, Tynex oder Perlon hergestellt. Taklon eignet sich besonders für Veganer, da dieses Material ohne Tierversuche und ohne allergene Stoffe hergestellt wird. Das äußerst glatte Kunsthaar kann ausschließlich mit warmem Wasser gereinigt werden, da sich aufgrund der Beschaffenheit nur wenig Staub und Make-up-Reste ablagern.

Warum müssen Bürsten regelmäßig gereinigt werden?

Sobald man in gutes Schminkwerkzeug investiert hat, ist eine Reinigungsroutine die beste Versicherung, um die Langlebigkeit der Pinsel zu garantieren. „Wenn man gut auf seine Pinsel achtet, können sie Jahre halten“, meint Jamie Coombes, internationaler Make-up-Profi bei Dior. „Wenn die Borsten dünner werden und ausfallen, wird es jedoch Zeit, den Pinsel auszutauschen.“ Denn dann wird auch die tägliche Performance des Pinsels eingeschränkt: „Make-up kann die Borsten verkleben oder sie austrocknen, dann ist der Pinsel nicht mehr so effizient“, erklärt Julia Stewart, National Training Manager bei Shiseido. Wenn man die Reinigungsroutine mal überspringt, kann sich das aber auch schnell auf die Beschaffenheit der Hautoberfläche auswirken. „Ein Pinsel, der nicht gründlich gereinigt wurde, kann Bakterien beheimaten, was wiederum zu Hautproblemen und Entzündungen führen kann“, fügt Coombes hinzu.

Wie oft sollten Sie Ihre Make-up-Pinsel reinigen?

Shutterstock

Gründe für eine regelmäßige Reinigung gibt es einige rat einen von Roberta Lister bei Vogue.de, dass durch den häufigen Gebrauch lagern sich Reste von Cremes und Farbpigmenten ein und verklumpen die feinen Haare, was eine einwandfreie Verwendung der Kosmetika auf Dauer unmöglich macht. Auch Staub und Feinstaub aus der Luft verfangen sich in den Härchen. Dieses Milieu begünstigt die Einnistung von Bakterien, was wiederum zu Hautunreinheiten und -reizungen führen kann. Zudem bleiben uns unsere Pinsel bei sorgsamer Pflege weitaus länger erhalten – wir können also auch noch unser Portemonnaie schonen.

So reinigen Sie verschiedene Make-up-Pinsel richtig

Sie sagen, schminke stärkt die schönheit, wir sagen, schminkpinsel stärkt die schönheit. Make-up-Pinsel spielen eine sehr wichtige Rolle für ein geeignetes Make-up auf der Haut.

Hier verraten Vogue.de uns sechs wichtige Regeln für die Reinigung von Make-up-Pinseln!

1. Foundation Pinsel alle zwei Wochen waschen

„Jeder Pinsel, der mit flüssigen oder cremigen Produkten wie Foundations, Concealern und Highlightern in Berührung kommt, sollte jede zweite Woche gereinigt werden, da diese Formulierungen sich schneller ansammeln“, erklärt Julia Stewart. Bei häufigerer Anwendung wird sogar eine wöchentliche Reinigung empfohlen.

2. Puder-Pinsel einmal im Monat reinigen

„Pinsel, die für Puder-Texturen wie Lidschatten und Bronzer verwendet werden, müssen nur einmal im Monat gewaschen werden“, meint Stewart. Das dient der Vorbeugung kaputter Borsten und auch chaotische Farbmischungen werden vermieden. „Wenn sich Schminkreste in den Borsten befinden, kann das die Bewegung, Weichheit und Ergiebigkeit des Pinsels beeinflussen und auch verschiedene Farben werden von einer Palette auf die nächste übertragen, was sich wiederum auf den fertigen Look auswirkt“, erklärt Charlotte Tilbury.

3. Bei Echthaar-Pinseln milde Reinigungsprodukte verwenden

„Ich behandele meine Echthaar-Pinsel wie meine eigenen Haare“, sagt Jamie Coombes. Ein normales Shampoo – Baby-Shampoo ist eine beliebte Wahl – gemischt mit warmem Wasser reinigt die Borsten von Öl, Puder und Wachs, ohne sie auszutrocknen. Denn das Ziel der Pinselreinigung ist es schließlich, Bakterien und keine Borsten auszuwaschen. „Man sollte versuchen, den Pinselkopf nicht zu sehr zu biegen, da dann kleinere und fragilere Borsten kaputtgehen können“, rät er zusätzlich.

4. Bei synthetischen Pinseln dürfen ruhig stärkere Mittel verwendet werden

„Für einen vielbenutzten Foundation-Pinsel benutze ich ein ökologisches Geschirrspülmittel, das ich dann gründlich auswasche“, erklärt Coombes. Wenn Ihnen das etwas übertrieben erscheint, eignet sich aber auch eine einfache Kastilien-Seife, man sollte sich dann nur auf eine gründlichere Waschung einstellen. „Man muss Flüssig-Make-up- und Lippenpinsel sorgfältiger waschen, um das Öl und Wachs von den Borsten zu lösen“, fügt der Make-up-Artist hinzu.

5. Die Waschtechnik kommt auf die Pinselgröße an

Pinsel werden am besten in der Handfläche gewaschen. „Um einen großen Pinsel zu reinigen, werden die Borsten mit dem Pinselkopf abwärts massiert, bei kleineren Pinseln wird ein wenig Reinigungsmittel in der Handinnenfläche verteilt, worin der Pinsel dann vorsichtig hin und her bewegt wird, dabei sollte man darauf achten, den Pinsel nicht zu sehr zu biegen“, meint Jamie Coombes. Stellen Sie sicher, den Pinsel solange auszuwaschen, bis das Wasser klar erscheint.

6. Pinsel sollten kopfüber trocknen

„Sobald der Pinsel ausgewaschen ist, wickelt man Küchenpapier um den Pinselkopf und drückt die Borsten vorsichtig aus“, rät Coombes. Um die Lebensdauer der Pinsel zu erhöhen, ist es ebenso wichtig, die Metallkappe am Pinselkopf stets trocken zu halten. „Wenn diese feucht ist, können die Borsten sich vom Kleber lösen und ausfallen“, warnt Julia Stewart. „Um zu vermeiden, das Wasser während des Trocknens in die Metallkappe kommt, werden die Pinsel auf ein Handtuch gelegt, das auf der einen Seite eingerollt wird, so kann der Pinselstiel erhöht liegen, während der Pinselkopf abwärts ideal trocknen kann“, rät sie abschließend.

Wichtige Regeln für die Reinigung der Make-up-Pinsel

Fünf Minuten einwirken lassen und lauwarm ausspülen. Anschließend an der Luft trocknen lassen. Für all jene, denen das zu mühsam ist, gibt es auch praktische Bürstenreiniger, die Schmutz- und Produktreste zwischen den Borstenhaaren entfernen. Sie sehen aus wie ein merkwürdig geformter Schneebesen und können auch bei Haarbürsten eingesetzt werden.

Pinsel am besten ausschließlich für lose Puderprodukte verwenden! Für Frauen mit Tierhaarallergien sind Echthaarpinsel natürlich nicht geeignet!

Bei Rouge-, Puder- und Lidschattenpinsel reicht es dagegen sie einmal in der Woche zu säubern. Die feinen Puderpartikel setzen sich nicht so schnell in den Pinselhärchen fest. Auch bei Make-up Schwämmchen reicht eine einmalige Reinigung pro Woche locker.

Die besten Produkte für die Make-up-Pinselreinigung

Egal ob Lidschattenpinsel, Make-up Sponge oder Puderpinsel, eine große Palette gehört mittlerweile zum Standard-Repertoire eines jeden Beauty-Junkies. Doch auch die fleißigen Schmink-Helferlein brauchen ab und zu mal ein kleines Spa-Treatment, um wieder voll leistungsfähig zu sein. So reinigst du Kosmetikpinsel am besten!

Reinigungsspray für Make-up-Pinsel: Wer ein aufwändiges Make-up mit wenigen Pinseln schminkt und dabei zwischen mehreren Farbtönen wechselt, wird nach kurzer Zeit gezwungen sein, den Pinsel zu säubern, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Da eine gewöhnliche Reinigung natürlich nicht in Frage kommt (warum nicht? Erklären!), kann man zu Pinselreinigungsspray greifen. Damit werden die Pinsel besprüht, dann ausgestrichen und können dann ganz normal weiterbenutzt werden. Diese Maßnahme sollte allerdings nicht die übliche Reinigung ersetzen.

Reinigungspads: Mit den Fingern können Rückstände nicht immer vollständig entfernt werden. Kleine flexible Silikonpads mit Noppen können dazu verwendet werden, die Pinsel darauf hin- und herzureiben, was eine gründliche Säuberung erleichtert.

Pinselreiniger: Neben Baby-Shampoo können Sie auch zu professionellen Pinselreinigern greifen, die nach dem Einschäumen ebenfalls mit lauwarmem Wasser entfernt werden.

Es folgt die Liste der Top 5 Produkte auf dem Markt von elle.de und instyle.de

1. BEAUTYBLENDER blendercleanser, 1er Pack (1 x 90 ml)

2. Da Vinci REINIGUNGSSEIFE FÜR KOSMETIKPINSEL & BEAUTYBLENDER , 40g , vegan , 1 Stück

3. MITUSO mituso Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas

4. NUTRIVERDE BIO Kokosöl – 1000ml – kaltgepresst – im Schraubglas – ZumKOCHEN ( Braten , Backen ), zur KÖRPERPFLEGE ( Haare , Zähne oder Hautpflege) oder zur TIERPFLEGE ( Hund , Pferd , Katze )

5. MEAVITA Bio Kokosöl im Bügelglas, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml)

   Werkzeuge zum Reinigen der Schminkpinsel (Fremdmaterial)

Die Reinigung ist einfach, wenn wir marktübliche Materialien verwenden, um die Reinigung der Bürsten noch einfacher zu gestalten. Eine kleine Liste aller besten Produkte von Elle.de und Instyle.de gibt unten:

1. GENERIC  Make-Up penseel-reiniging Massage gereedschap reiniger vingers glove Siliconen Groen

2. Salmue Silikon Pinselreiniger Pinsel-Reinigung Brush Cleaner für Make-Up und Kosmetikpinsel Reinigung Mat

3. G2PLUS 2 STK Silikon Pinselreiniger Pinsel-Reinigung Brush Cleaner für Make-Up und Kosmetikpinsel

4. SIGMA BEAUTY Pinselreinigung Brush Cleaning Glove 

Schminkpinsel reinigen

Es ist wirklich einfach. Mit einem Kosmetikum oder Handtuch wird die überschüssige Farbe zuerst von den Pinseln entfernt. 

Was Sie tun sollen 

1. Bürsten Sie die Haare aus der Metallzwinge. Puderige Texturen können auch vorsichtig auf den Rand der Spüle geklopft werden.

2. Jetzt wird das Reinigungsmittel Ihrer Wahl verwendet. Bei Shampoo oder Spülmittel müssen die Bürsten nur leicht angefeuchtet und geschäumt werden, dann werden sie mit lauwarmem Wasser ausgespült.

3.Wenn Sie einen Bürstenreiniger verwenden möchten, ist es am besten, einen mit einem Sprühkopf zu kaufen – dies spart viel Produkt. 4.Sprühen Sie die Bürsten ein und wischen Sie sie immer wieder ab, bis keine Farbe mehr auf dem Tuch erscheint. Spülen Sie sie mit Wasser ab.

Was Sie nicht tun sollten: 

  1. Lassen Sie die Make-up-Pinsel nicht zu lange in der Seife oder Waschlösung.
  2. Verhindern Sie das Eindringen von Wasser in den Metallverschluss. Andernfalls würde die Bürste beschädigt. Verwenden Sie zum Reinigen das lauwarme Wasser. Wenn das Wasser heiß ist, vermeiden Sie es, es zu Reinigungszwecken zu verwenden.
  3. Verwenden Sie kein heißes Wasser zum Waschen von Make-up-Bürsten

 So trocknen Sie Make-up-Pinsel richtig

Nachdem die Pinsel gesäubert wurden, sollten sie an der Luft getrocknet werden. Heißluft durch Föhn oder Heizung bekommt den Härchen nicht besonders gut, daher sollte man sich etwas gedulden und die schonendere Variante zum Trocknen wählen.

Auf einem sauberen Handtuch drapiert geben die Pinsel schnell ihre überschüssige Feuchtigkeit ab. Damit das Wasser nicht in den häufig aus Holz gefertigten Griff läuft, sollten die Schminkutensilien leicht schräg mit dem Pinselkopf nach unten aufgestellt werden. Ansonsten kann er sich vollsaugen, was den Griff und den Kleber beschädigt und dazu führen kann, dass Haare ausfallen.

Stylecraze
Stylecraze

View all posts

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.