Press "Enter" to skip to content

So entfernen Sie Gesichtshaare

Shutterstock

Das Formen und Trimmen der Augenbrauen oder das Zupfen einzelner, wildwachsender Härchen ist das eine. Wer allerdings zu vermehrter, dunkler oder großflächiger Gesichtsbehaarung neigt, etwa an den Wangen, dem Kinn und der Oberlippe, der kommt mit einer Pinzette oftmals nicht weiter. Wichtig ist, dass Gesichtshaare auf die richtige Art und Weise entfernt und gestutzt werden, damit sie nicht gleich wieder nachwachsen und um Verletzungen oder Irritationen vorzubeugen. Diesen Artikel geht es um die wichtigsten Methoden zur Enthaarung des Gesichts.

Wie Gesichtsbehaarung loswerden

Körperbehaarung kann lästig sein, insbesondere im Gesicht scheinen die Haare permanent sichtbar. Während des Zupfens der Augenbrauen mit der klassischen Pinzette gelernt ist, machen sich die meisten Menschen um andere behaarte Stellen im Gesicht keine Gedanken. Frauen, die einen Damenbart haben, legen allerdings auch dort regelmäßig Hand an. Probieren Sie verschiedene Methoden zur Haarentfernung aus und beobachten Sie die Reaktion Ihrer Haut. Welche Technik zum Haare entfernen für Sie am angenehmsten ist, müssen Sie anschließend selbst entscheiden. Es gibt zum Glück verschiedene Methoden, um die Gesichtsbehaarung mehr oder weniger schmerzhaft zu entfernen. Rasieren, zupfen oder wachsen – wir erklären Sie, wie Sie den Haaren an die Wurzel rückt!

Die effektivsten Methoden zur Entfernung von Gesichtshaaren

Es gibt heute zahlreiche verschiedene Methoden,Gesichtshaare zu entfernen. Welche für Sie die beste sind, hängt davon ab, wo Sie viele Gesichtshaare haben, wie dick die Haare sind und wie empfindlich seine haut ist. Lesen Sie hier die effektivsten Methoden von Gofeminie.de zur Haarentfernung.

1. Gesichtshaare entfernen mit dem Rasierer

Am einfachsten lassen sich widerspenstige Brauen, ein leicht ausgeprägter Damenbart oder Wangenflaum bei Frauen mit einer zuvor desinfizierten Hautschere oder mit einem speziellen Gesichtsrasierer (gibt’s elektrisch oder als Nassrasierer) trimmen.

Die Rasur ist eindeutig die schnellste und einfachste Methode, um Gesichtshaare an Oberlippe oder Kinn zu entfernen und finanziell gesehen ist der Rasierer ebenfalls einen günstigen Auswahl. Der Nachteil: Wie an den Beinen oder unter den Achseln wachsen die Härchen nach der Rasur nicht nur schnell, sondern auch recht borstig wieder nach.

Fazit: Der Rasierer ist eine gute Notlösung wenn’s mal schnell gehen muss und die Haaraktion dringend ist. Langfristig ist diese Methode jedoch nicht empfehlenswert.

2. Gesichtshaare entfernen mit Wachs (Waxing)

Die feinen Härchen im Gesicht mit Wachs zu entfernen, hört sich schlimmer an als es tatsächlich ist. Wer mit einem Ratsch alle nervigen Härchen loswerden möchte, dem empfehlen wir Kaltwachsstreifen.

Beim Kauf der Streifen solltet ihr darauf achten, dass sie für sensible Gesichtshaut geeignet sind. Kaltwachsstreifen speziell fürs Gesicht sind meist kleiner und eine Anwendung an Oberlippe, Wange oder Kinn ist kein Problem.

Tipp: Nach der Behandlung solltet ihr eure Haut mit einer reizlindernden Creme pflegen.

Sie können die Gesichtshaare auch mit Heißwachs oder mit Zuckerpaste (Sugaring) entfernen. Bei Heißwachs empfehlen wir, sich an eine Fachkraft zu wenden. Denn hier besteht die Gefahr, zu heißes Wachs zu verwenden und eventuell Verbrennungen zu riskieren. Es wird entgegen der Haarwuchsrichtung aufgetragen und mithilfe einer Baumwollstoffbahn abgezogen. Dabei werden die Haare mitsamt der Wurzel herausgezogen. Das Ergebnis: glatte Haut für mehrere Wochen. Bei der Kosmetikerin kostet eine Behandlung im Gesicht ab fünf Euro. Mutige können Kaltwachsstreifen oder auch Wachs zum Erhitzen in der Drogerie kaufen und sich selbst an der Haarentfernung versuchen.

3. Gesichtshaare entfernen mit Pinzette

Die wohl bekannteste Variante, um Gesichtshaare zu entfernen, ist das Zupfen. Mit einer Pinzette können ganz einfach lästige Haare über der Oberlippe gezupft werden. Die schlechte Nachricht: Zupfen tut höllisch weh. Besonders die Hautpartie über der Oberlippe ist sensibel und nach der Zupf-Tortur rot.Um Schmerzen vorzubeugen, könnt ihr ein wenig Emla-Creme auf die Haut geben. Die betäubt die Stelle und erlaubt ein (fast) schmerzfreies Zupfen.

4. Gesichtshaare entfernen mit dem Epilierer

Shutterstock

Wie die Pinzette, aber mit mehr Power: Der elektrische Epilierer zupft die Härchen direkt aus der Wurzel heraus.

Der Vorteil beim elektrischen Epilieren: Die Enthaarungsaktion geht schneller und hält länger an. Damit die Härchen im Gesicht mit der Wurzel entfernt werden, solltet ihr zu einem hochwertigen Epilierer greifen. Auf Amazon ist das Gerät „Silk épil 9“ von Braun am beliebtesten. Die Benutzerinnen loben die gründliche Entfernung und die einfache Handhabung.

5. Gesichtshaare entfernen mit Faden (Threading)

Eine eher unbekannte, aber trotzdem sehr effektive Variante, ist die Haarentfernung mit einem Faden. Die Technik selber ist uralt und stammt aus dem Orient. Die Faden-Technik ist ursprünglich unter dem Namen „Band Andazi“ bekannt und wird heute noch sehr häufig in arabischen Ländern angewendet. Doch auch bei uns ist die Faden-Technik (auch: Threading) immer beliebter.

Die Fadentechnik ist exakt, effektiv und ermöglicht eine punktgenaue Entfernung der Haare am Kinn oder auf der Oberlippe. Die Band Andazi Methode solltet ihr nur von einer Fachkraft durchführen lassen.

6. Gesichtshaare entfernen mit Spirale

Die wohl neuste Erfindung ist die Haarentfernung mit einer sich drehenden Spirale. Mit diesem Tool soll es möglich sein, selbst kürzeste und feinste Gesichtshaare von Oberlippe, Kinn und Wangen zu entfernen – und das ohne Hautirritationen.

7. Enthaarungscreme

Die Gesichtshaare mit Enthaarungscreme zu entfernen, ist ebenfalls sehr unkompliziert und schnell. Dazu tragen Sie die Creme auf das Gesicht auf, lassen diese kurz einwirken und waschen Sie dann ab. Die in der Enthaarungscreme enthaltene Thioglycolsäure löst die Eiweißstruktur der Gesichtshaare auf, wodurch diese sanft entfernt werden kann.

Allerdings kann es bei falscher Anwendung zu Hautirritationen kommen. Achten Sie deshalb exakt auf die Packungsbeilage. Auch der Schwefelgeruch stört einige Anwenderinnen. Allerdings handelt es sich bei der Entfernung der Gesichtshaare via Enthaarungscreme um eine kostengünstige und schnelle Technik, die man leicht zu Hause durchführen kann. Auf diese Enthaarungscreme schwören viele.

8. Gesichtshaare Bleichen

Eine gute Methode für eher dunne Haare und helle Haut. Mit einer speziellen Bleaching creme furs Gesicht bleichst du die Haare einfach aus. Sie sind dann zwar immer noch da, fallen aber nicht mehr sehr auf. Achtung: Das Wasserstoffperoxid in der Bleichcreme kann di Haut reizen, deshalb bitte gut nachplegen.

9. Gesichtshaare entfernen mit Laser

Wer auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung ist, sollte eine Haarentfernung mit Laser in Erwägung ziehen. Dabei werden die Haarwurzeln durch den Laser zerstört. Die Haare wachsen dadurch sehr langsam nach und werden mit der Zeit immer feiner. Ja nach Haarwuchs und -stärke sind mehrere Sitzungen nötig, was zeitaufwendig ist und recht teuer werden kann (eine Sitzung kann bis zu 100 € kosten).

Mittlerweile bietet der Beautymarkt aber auch „Lasergeräte“ für den Hausgebrauch an, z.B. das IPL-Gerät (Intense Pulsed Light). Trotzdem solltet ihr beim Gebrauch vorsichtig sein, denn bei unsachgemäßer Anwendung können Schwellungen, Rötungen, Pigmentstörungen und Verbrennungen die Folge sein.

10. IPL

Bei IPL (Intense Pulsed Light) handelt es sich um eine günstigere Alternative zur Gesichtshaarentfernung mit Laser. Bei dieser Technik werden mehrere Lichtspektren verwendet, wodurch sie weniger präzise bei der Haarentfernung ist. Allerdings können Sie diese Technik auch zu Hause anwenden, um Ihre Gesichtshaare dauerhaft zu entfernen. Dazu müssen Sie IPL mehrfach im Abstand mehrerer Wochen anwenden, da die Technik nur während der Wachstumsphase der Haare wirksam ist.

11. Enthaarungspad

Eine komplett schmerzlose Variante sind sogenannte Enthaarungspads. Ihre Oberfläche besteht aus kleinen Kristallen, wenn die Pads in kreisenden Bewegungen über die behaarten Stellen gerieben werden, die entfernen  die Haare . Ein zusätzlicher, positiver Effekt: Gleichzeitig werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt, was die Haut noch glatter macht. Bei regelmäßiger Anwendung soll laut Hersteller das Haarwachstum verlangsamen – und so den Glätteeffekt verlängern

Haupthilfsmittel und Spitzen für unerwünschtes Gesichtshaar

Ein Damenbart ist nichts,wofur Sie schamen musst. Hormone lassen auch bei Frauen die Haare im Gesicht spriessen. Mit diesen einfachen Methoden, will er einfach wieder los!

Bei der einen ist es ein leichter Flaum auf den Wangen, bei der anderen zeigen sich fein Härchen über den Lippen oder am Kinn. Haare im Gesicht sind vielen Frauen unangenehm und dennoch gar nicht so selten. Meisten sind sie Hormone schuld. 

Ein Überschuss an mannlichen Hormonen kann die Gesichtsbehaarung bei Frauen auslosen. Sind das Härchen sehr dunkel oder im sommer heller als die Haut, fallen Sie recht deutlich auf. Auch mit Make- up werden die Haare sichtbar. Sie müssen aber nicht damit leben! Hier gibt Hausmittle auch gegen Gesichtsbehaarug.

Gesichtshaare entfernen mit Backpulver

Einige Frauen schwören auf Backpulver, um ihre Gesichtshaare zu entfernen. Nehmen Sie dazu einen Teelöffel Backpulver und verrühren dieses mit zwei Teelöffeln Wasser. Tragen Sie die Masse auf Ihr Gesicht und die behaarten Partien auf und lassen diese 15 Minuten einwirken. Waschen Sie die Paste anschließend mit warmem Wasser ab.

Um Erfolge zu sehen, sollten Sie den Vorgang drei Mal die Woche wiederholen. Allerdings setzt der sichtbare Erfolg erst nach circa drei Wochen ein und nicht in jedem Fall verschwindet die lästige Gesichtsbehaarung. Die Härchen werden durch das Backpulver vor allem weicher und heller, wodurch sie weniger auffallen. Wenn Ihre Gesichtsbehaarung nicht allzu ausgeprägt ist, könnte diese sehr günstige Methode zur Entfernung der Gesichtshaare die richtige für Sie sein.

Sugaring

Bei Sugaring handelt es sich um eine Methode, die immer beliebter wird, um Gesichtshaare zu entfernen. Das liegt an den unzähligen Vorteilen dieser Technik. Beim Sugaring wird Zuckerpaste auf das Gesicht aufgetragen und dann mit der Haarwuchsrichtung ruckartig abgezogen. Dadurch werden die Haare samt Wurzel herausgezogen. 

Die Zuckerpaste besteht aus rein natürlichen Zutaten. Im Idealfall enthält sie nur Zitronensaft, Wasser und Zucker. Diese Zutaten reizen die Haut nicht und haben noch einen tollen Nebeneffekt: Sie entfernen abgestorbene Hautschüppchen, reinigen die Haut und machen diese zart und rosig.

Um Gesichtshaare mit Zuckerpaste zu entfernen, können Sie entweder in ein spezialisiertes Kosmetikstudio gehen oder sich ein Sugaring-Set für die Haarentfernung zu Hause bestellen.

Das wird hauptsächlich von Kosmetikerinnen durchgeführt, da die Handhabung der klebrigen Paste viel Übung erfordert. Der Preis für eine Oberlippenenthaarung liegt bei rund acht Euro. Die Methode ist ähnlich der Haarentfernung mit Wachs: Die klebrige Masse wird auf die zu enthaarenden Stellen gestrichen und mitsamt der Haare wieder abgezogen. Anders als beim Waxing werden hierfür allerdings keine Baumwollstreifen, sondern einfach die Hände genommen. Da die Haare mit der Wuchsrichtung herausgezogen werden, ist diese Methode etwas schmerzfreier als Waxing.

Spitzen für unerwünschtes Gesichtshaar

1.Nur spezielle fürs Gesicht geeignete Shaver bzw. elektrische Gesichtsrasierer verwenden, deren Klingen besonders schmal und gut geschützt sind. Die betreffende Hautpartie vor der Rasur mit einem Reinigungsgel geschmeidig machen und anschließend mit einem Thermalwasser-Spray oder Toner beruhigen. Für jede Rasur eine frische Klinge aufsetzen bzw. den Rasierkopf gründlich reinigen, um Infektionen vorzubeugen. Nur in Wuchsrichtung rasieren.

2.Die betreffende Stelle mit einem antiseptischen Gesichtswasser betupfen – und zwar vor und nach dem Zupfen des Härchens, um einer Entzündung (sprich Pickeln) vorzubeugen. Eine kurzfristige Rötung bei Bedarf mit etwas Concealer kaschieren.

3.Im Zweifelsfall gilt das Epilieren übrigens als hautschonender als die Behandlung mit einem Wachsstreifen, da hier der Hautkontakt wegfällt und wirklich nur die Härchen gezupft werden. Die Haut nach der Behandlung mit einem Kühlpack oder Aloe-Vera-Gel kühlen und beruhigen. Und: Wer gerne Peelings macht, tut dies unbedingt vor dem Wachsen oder Epilieren, niemals danach.

4.Für sichtbare Ergebnisse sind rund zehn Anwendungen notwendig. Einsteiger in diese Haarentfernungs-Methode buchen die Laserbehandlung beim Dermatologen, Geübte können (geprüfte und fürs Gesicht zugelassene) DIY-Geräte verwenden. Behutsam und nach Bedienungsanleitung vorgehen und eine entsprechende Schutzbrille tragen.

Ursachen von Gesichtsbehaarung

Nach Doktorabc.de unerwünschter Haarwuchs bei Frauen kann viele Ursachen haben. Im Alter können ein paar lästige Härchen am Kinn mühelos mit der Pinzette entfernt werden. Doch können sich Haare auch recht stark und an mehreren Stellen breitmachen, in jedem Alter. In den meisten Fällen handelt es sich um einen androgenabhängigen Haarwuchs. Androgene sind Hormone, welche die männlichen Erscheinungsbilder im Laufe der Entwicklung ausbilden. In der Medizin wird dieser androgenabhängige Haarwuchs bei Frauen Hirsutismus genannt. In den meisten Fällen steckt keine Krankheit dahinter. Frauen aus den Mittelmeerregionen und Vorderasien sind häufiger davon betroffen als Frauen in Mittel- und Nordeuropa. Hier sind es oft Frauen in und nach den Wechseljahren. Frauen empfinden Haare, besonders im Gesicht, aber auch an Brust, Bauch und Beinen, egal in welchem Alter, meistens als extrem störend und belastend. Je nachdem wie stark die Haare im Gesicht sprießen, entsteht ein starker Leidensdruck bei den betroffenen Frauen.

stylecraze
stylecraze

View all posts

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.